Über uns – The Travel Mat Story

Erfinder ist mein enger Freund James Bounsall aus NZ. Wir trafen uns das erste Mal vor einigen Jahren in Thailand. Er und sein Sohn Hemi waren Vielflieger. Und der Frust über die unbequemen Sitze in Flugzeugen war bei uns allen groß. Er fing daraufhin die eine Reisematte – die Travelmat zu entwickeln (Lese unten seine Story). Sie war gut, aber noch nicht perfekt. Daraufhin fingen wir an diese ultimative Reisematte zu verbessern und upzugraden. Meine Mutter nähte in Finnland per Hand den ersten Prototypen der Travel Mat™ 1.0 mit „Armen“. Doch die Travel Mat™ musste noch weiterentwickelt werden.

Gut drei Jahre lang haben wir an der Travel Matgetüftelt. Erst als sie nach langen Tests so richtig angenehm und perfekt war, fingen wir langsam an in NZ und den USA die ersten Verkäufe zu starten.
Als James dann mit unserer Travel Matauf der internationalen Reiseartikelmesse in Las Vegas (International Travel Goods Show´s Awards Ceremony 2018) gleich mit dem 2. Platz ausgezeichnet wurde (nur ein Kofferroboter war besser), war nun klar: Reisende brauchen unbedingt diese ergonomische Reisematte!

So holten wir uns letzes Jahr noch unseren guten Freund Sven Parez von OSKAS aus Berlin mit an Board, um auch den Reisenden aus Deutschland und aus ganz Europa, ihre Reisen mit der Travel Matangenehmer zu machen – Reisen praktisch upzugraden!

Aber lesen Sie doch die Travel Mat Story hier gleich hier unten nach.

Ganz liebe Grüße und viel Spaß mit Ihrer neuen Travelmat
Ihr
Matti Korhonen


Die Travel Mat Story von James

James und Hemi

Hemi und ich müssen schon seit vielen Jahren sehr viel Reisen. Lange hatten wir das Gefühl mehr auf Flughäfen, als zu Hause zu sein. Und wenn ich sage, dass wir viel Reisen, dann meine ich wirklich viel. Wir sind zwar keine Zigeuner, aber wir sind wohl ziemlich dicht dran! So sind wir eben.

Und das war auch nicht immer freiwillig, denn Hemis Mutter z.B. lebt in den USA in Michigan. Wir kommen aber aus Neuseeland. Und wenn wir Hemis Mama besuchen (und das ist oft), dann bedeutet das nun mal um die halbe Welt zu fliegen.

Auch geschäftlich bin ich sehr viel mit dem Flugzeug unterwegs – China, Thailand, USA, Australien, Japan etc.

Doch wie heißt es so schön: Not macht erfinderisch!

Ich wusste also:  Flugreisen, Zugfahrten, Autos müssen bequemer werden (ja, ich sitze auch viel im Auto).  Und Langstreckenreisen – die müssen angenehmer werden.

Denn wussten Sie, dass es ungefähr 30 Stunden dauert um von Christchurch NZ nach Marquette Michigan zu fliegen? 30 Stunden! Zum Flughafen, ins Flugzeug,  zum nächsten Flughafen, wieder in  ein anderes  Flugzeug, zu einem anderen Flughafen, dort ins Flugzeug …. Boooaar!  Und dann nochmals ungefähr 3 Tage um von Melbourne nach Darwin zu fahren!? Ne!

Es graute mir vor jeder Langstreckenreise.


Die zerschnippelte Matratzenauflage – Die Ur-Travelmat

2014: wir wollten Hemis Opa in den Staaten besuchen. Wieder ein Langstreckenflug!  

Ich kam glücklicherweise auf die Idee eine Matratzenauflage zu kaufen, sie dann in zwei Hälften zu schneiden und sie zwischen Hemis und meinem Sitz aufzuteilen. Das war bis dato einer der besten Flüge aller Zeiten!

Das Problem war jedoch, dass das Ding so sperrig war! Unsere Handgepäckkoffer waren einfach zu klein. Ich hatte aber nun den Willen und das Verlangen diese Reisemattenidee nicht aufzugeben! Ich wollte das Reisen für uns angenehmer machen. Kein Nackenpolster hatte uns jemals so ein Komfort beschert, wie meine zerschnippelte Matratzenauflage.


Die Travel Mat ™ 1.0

Travel Mat 1.0

Ein paar Jahre später zogen Hemi und ich dann nach Thailand. Ich hatte ein bisschen mehr Zeit und dachte, ich sollte diese Idee perfektionieren – und andere sollen auch besser Reisen können.

Ich entwarf nun also eine echte Reisematte – nicht solche Yogamatten oder Hundepolster! Die Travel Mat ™ 1.0 war geboren.

Im Gegensatz zu einer Yogamatte konnte die  Travel Mat ™ 1.0 aufgerollt und einfach im, bzw. auf dem Handgepäck verstaut werden. Und sie war viel angenehmer als meine alte Matratzenauflage. Aber es sollte besser werden. Nun hatte mich so richtig der Ehrgeiz gepackt. Die Travelmat sollte komfortabel im höchsten Ausmaß sein!


Nackenkissen vs. Travelmat

Kennen Sie Nackenhörnchen? Ich habe diese „ Nackenkissen“ immer gehasst! Das sind keine Kissen! Dass sind Hörnchen! Sie müssen sich nur mal im Flugzeug umzusehen wie schlimm die Dinger eigentlich sind – völlig Fehlkonstruiert! Niemand kann sie wirklich so verwenden wie es eigentlich sein sollte.

Das Problem ist nämlich diese fette Masse, dieses dicke Polster, hintern am Nacken. Das drückt den Hals viel zu weit nach vorne!

Also fing ich an mit der Idee zu spielen ein echtes Nackenkissen hinzuzufügen. Ein Nackenkissen, das in verschiedenen Formen geformt und auf verschiedenen Seiten des Kopfes verwendet werden kann. Ein Nackenkissen was nicht den Hals oder Kopf verrenkt.

Als Beispiel: manche Menschen lieben es doch an einem Fensterplatz zu sitze, weil sie dann – je nach Belieben – ihren Kopf links oder rechts an die Wand stützen können. Andere wiederum mögen den Gang-Sitz, weil sie dann einfacher zur Toilette kommen. Die Wenigsten aber mögen den Mittelsitz.

Also ließ ich ein Nackenkissen (kein Nackenhörnchen!) herstellen, das auf beiden Seiten der Matte geformt werden konnte.


Der Durchbruch – die  Travel Mat ™ bekommt „Arme“

Der eigentliche Durchbruch gelang mir jedoch, als ich mich mit einem großartigen Finnen namens Matti (siehe oben) zusammenschloss. Er schlug zwei Arme eines Nackenkissens vor, die von Seite zu Seite gewechselt werden konnten. Eine Innovation!  So etwas gibt es nirgendswo!

Die Travel Mat ™ bekam also praktisch Arme! Sie sind mit der Reisematte fest verbunden. Das wiederum  bedeutet, dass durch die Verbindung der „Arme“ das fette Polster im Nacken endlich verschwindet. Sie wissen gar nicht, was das an Bequemlichkeit ausmacht – und üble Nackenschmerzen wie bei einem Nackenpolster sind vergangen!

So wurde die Travel Mat2.0 erfunden. Sie macht wirklich, wirklich das Reisen für jedermann so viel angenehmer!

Reisen ist etwas Gutes, aber Reisen mit einer Travel Mat2.0 macht das Reisen zweifelslos BESSER!

Ein Reisezubehör was mal wirklich was bringt!


Ein 3-in-1-Reisegadget

Man kann sagen: Das ist ein 3-in-1-Reise-Gadget für Fluggesellschaften mit Kosteneinsparungen und Komforteinsparungen – für lange Flüge, für weniger Service und weniger Schaumstoffpolsterung in den Sitzen.

3-in-1-Lösung :

  • SITZKISSEN
  • RÜCKENKISSEN
  • NACKENKISSEN (das funktioniert)

Natürlich lief bei der Entwicklung nicht alles reibungslos

Mehrere Reisen nach China waren nötig um sie geeignete Produktionsstätte anzusehen. Die Qualität musste auf höchstem Standard gebracht werden, denn wir wollten keinen Billigschund aus China produzieren, sondern Qualität!

Auch mit dem Versand aus China lief es anfangs schrecklich, denn wir hatten eine sehr erfolgreichen Kickstarter-Kampagne in Australien – sehr viele Travelmats wurden verkauft, aber China kam mit dem Verschicken nicht hinterher – ein Horror! – So haben wir auch unsere Logistik und unseren Versand komplett umgestellt. Es wird nun vor Ort beliefert – und klappt NUN REIBUNGSLOS 🙂 .

Eine der schwierigsten Aufgaben war es den richtigen Schaumstoff zu finden. Das hat gedauert, denn er sollte ja richtig bequem, aber dennoch leicht und flexibel sein und die Durchblutung in den Beinen fördern.

Dann haben Produktionsstätten die an Qualität sparen wollten minderwertigere Reißverschlüsse  verarbeitet, die dann gleich bei der ersten Verwendungen kaputt gegangen sind. Das ging überhaupt nicht!

Der vordere verschließbare Mechanismus  – der einstellbare Verschluss, um das Nackenkissen zu festigen, musste sorgsam entwickelt werden. Das brauchte ewig viele Versuche und Tests!


Die Travel Mat ™ Ultra 2.0 – die ultimative Reisematte

James mit dem Reiseartikel Award

Aber im Jahr 2019, ein Jahr nachdem wir auf der internationalen Reiseartikelmesse in Las Vegas (International Travel Goods Show´s Awards Ceremony 2018) den zweiten Platz für das innovativste Produkt belegt hatten, ist die Travel Matnun nach Neuseeland, Australien, USA und Japan, auch endlich in Deutschland und Europa gelandet.

Es war ein fantastisches Jahr. Viele begeisternde Kunden. Die Travel Mat– die ultimative Reisematte – ist nun für Sie da! Dem bequemen Reisen steht nun nichts mehr im Weg. Upgraden Sie Ihre nächste Reise mit der Travel MatUltra 2.0 und nutzen Sie sie für die ganze Welt.

Viel Spaß damit
Ihr
James Bounsall

PS: hier kommen sie gleich zu Ihrer Travel Mat2.0 Reisematte:


CORONA-SPECIAL-ANGEBOT